Ossendorfer Gartenhöfe Köln

Auftraggeber:Bauwens Construction GmbH & Co. KG, Köln
Ausführungsplanung:THK Frei- und Verkehrsanlagen GmbH & Co. KG
Bauzeit:04/2018 bis 10/2018
Gewerke:Außenanlagen, Entwässerung
Ort:Köln-Ossendorf
Umsatzhöhe:1.400.000 Euro

Von der Bauwens Construction GmbH & Co. KG, Köln hat die Fa. THK den Auftrag für die Planung und Ausführung der Außenanlagen und Entwässerung an dem Neubauprojekt OSSENDORFER GARTENHÖFE in Köln erhalten. Der Erste von drei Bauabschnitten wurde im Mai 2018 begonnen und im Oktober 2018 fertig gestellt. Der zweite Bauabschnitt wurde im November 2019 begonnen und im April 2020 fertig gestellt. Die voraussichtliche Fertigstellung aller drei Bauabschnitte soll im September 2022 sein.

Der ehemalige Wohnstandort mit 10 sanierungsbedürftigen Häusern mit insgesamt ca. 300 Wohnungen hat 432 neuen, barrierefreien und bezahlbaren Wohnungen unterschiedlichster Größen Platz gemacht. Die großzügigen Innenhöfe, die breiten Vorgärten und die alten Kirschbäume, die über Jahrzehnte hinweg diesem Standort und seinen Bewohnern einen Bezug gegeben haben, blieben dabei weitestgehend erhalten. Ergänzt wurden die neuen Wohnungen mit einer Wohngemeinschaft für Demenzkranke sowie einem Café.

Der Bauherr, DIE EHRENFELDER Wohnungsgesellschaft EG hat großen Wert auf Ökologie, Nachhaltigkeit und die Wertstabilität ihrer Immobilien gelegt. Die großzügigen Grünflächen und der Siedlungscharakter sind bei der Neugestaltung erhalten geblieben, eine weitere Flächenverdichtung wurde vermieden. Die Erschließungswege, Hauseingänge, Parkplätze, Behinderten- und Fahrradstellplätze wurden einheitlich mit grauem Betonsteinpflaster in dem Format 20/10/8 hergestellt. Die Wege zwischen den Gebäuden dienen ausschließlich der fußläufigen Verbindung. Lediglich die Höfe der Häuser 1 und 2 dienen als Rettungsweg. Die Grundstücke sind mit Hecken, Zäunen und Toren in einer Höhe von einem Meter umfriedet. Die Terrassen haben einen Belag aus grauen Betonsteinplatten im Format 40/40/4 erhalten.

Durch die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten konnte eine ökonomisch und ökologisch optimale Bauausführung mit perfekter Konzeption und Planung abgestimmt und durchgeführt werden – angefangen bei der Bauherrin über den Architekten bis hin zu den ausführenden Firmen.